Turnerin Tabea Alt erklärt Rücktritt

Die 21-jährige WM-Dritte von 2017 hat im Rahmen ihrer Kommentatoren-Tätigkeit in der ARD am Samstag ihren Rücktritt vom Turnen bekannt gegeben.

Alt hatte lang Zeit mit Verletzungen zu kämpfen und tat alles für eine mögliche Rückkehr in den Leistungssport. Nun hat sie feststellen müssen, dass alle Anstrengungen vergeblich waren. "Es waren unfassbar schwere Zeiten, gerade die letzten Monate waren sehr kräftezehrend. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber es ist richtig und vernünftig", erklärt Alt in der ARD Sportschau.

Die junge Ludwigsburgerin war ein absolutes Top Talente im deutschen Turnen. Unvergessen sind ihre dynamischen Auftritte bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016, als sie mit dem deutschen Team das Finale erreichte. Absoluter Karriere-Höhepunkt war jedoch ein Jahr später die Turn-WM in Montreal 2017, als sie sensationell die Bronzemedaille auf dem Balken gewann.

weitere News

EnBW DTB Pokal mit Rekordmeldeergebnis

Der 38. EnBW DTB Pokal (17. bis 19. März) in der Porsche-Arena in Stuttgart lockt einmal mehr die internationalen Top-Turnerinnen und Turner nach...

Weiterlesen

EnBW DTB Pokal in Stuttgart: Runde zwei im neuen Turn-Format

Nach einem erfolgreichen Turn-Restart in diesem Jahr, freuen sich die Organisatoren des Schwäbischen Turnerbunds bereits jetzt auf den 38. EnBW DTB...

Weiterlesen

DTB-Riege landet bei JEM auf Rang fünf

Bei der JEM in München sichern sich die Junioren Platz fünf im Team. Jonas Eder sichert sich jeweils Platz sieben in zwei Gerätfinals.

Weiterlesen