Sebastian Krimmer (MTV Stuttgart) fällt weiterhin verletzungsbedingt aus.

Turnen der Extraklasse

Der dritte Wettkampftag in der Deutschen Turnliga steht bevor. Am Ostersamstag gibt es erneut ein Schwabenduell zwischen dem TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau und dem KTT Heilbronn. Der MTV Stuttgart empfängt die KTV Obere Lahn, die Straubenhardter empfangen die Siegerländer KV und der SC Cottbus ist beim TG Saar zu Gast.

Bedingt durch die Weltcups in Stuttgart und Birmingham pausierte die Bundesliga der Männer zwei Wochen und startet am Ostersamstag wieder durch.
Nach der hohen Auswärtsniederlage des KTT Heilbronn beim zweiten Wettkampftag, möchten die Männer beim Aufsteiger TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau, wieder angreifen. Ein Schwabenduell der Extraklasse wird erwartet! 

Auch eine äußerst spannende Begegnung wird dem Publikum in der Straubenhardthalle geboten. Als Gastmannschaft erwartet das Bundesliga-Team der KTV Straubenhardt die Turner der Siegerländer KV. Beide Mannschaften befinden sich aktuell auf Augenhöhe in der Tabelle der Deutschen Turnliga und werden beim kommenden Wettkampf nichts unversucht lassen diese Position zu wahren. 

Für das Team um den sportlichen Leiter der KTV, Dirk Walterspacher, wird dies allerdings keine spielerische Aufgabe sein, verstärkte sich die Siegerländer KV doch jüngst mit dem Kubaner Manrique Larduet. Der 21-Jährige sicherte sich bei den Weltmeisterschaften 2015 in Glasgow Silber im Mehrkampf und Bronze am Reck. Mit Phillipp Herder haben die Gäste zudem einen starken Turner aus der Nationalmannschaft im Team. Allerdings hat die Siegerländer KV auch den Ausfall von Daniel Uhlig zu beklagen, der sich im Training heftig am Knie verletzte. Bei der KTV Straubenhardt wird nun dem ersten Einsatz des französischen Neuzugangs Zachari Hrimèche entgegen gesehen. Aufgrund einer Fußverletzung fiel dieser zum Saisonbeginn aus, ist nun aber für den Wettkampf am Samstag wieder einsatzfähig. Ebenso wird das KTV-Team durch den Ringe-Routinier Vahagn Davtyan im wahrsten Sinne des Wortes kraftvoll unterstützt.

Auf Grund einer Terminkollision in der SCHARRena wegen eines Volleyballspiels des Allianz MTV Stuttgart sind die Turner des MTV gezwungen, den Heimwettkampf am Ostersamstag gegen die KTV Obere Lahn nach Backnang zu verlegen. Beim Heimatverein des MTV Kapitäns Sebastian Krimmer haben die Turner nun eine Bleibe gefunden.

„Die Suche nach einer geeigneten Halle hat sich in der Kurzfristigkeit als äußerst schwierig gestaltet“, sagt Geschäftsführer Dr. Karsten Ewald und fügt hinzu: „Wir sind unseren Backnanger Turnfreunden sehr zum Dank verpflichtet. Es ist keine Selbstverständlichkeit innerhalb von vier Wochen einen großartigen Bundesligawettkampf zu organisieren. Chapeau!“

Der MTV Stuttgart rangiert nach zwei Wettkampftagen auf dem ungewohnt letzten Tabellenplatz Die Roten tun sich in dieser Saison sehr schwer. Verletzungsbedingt fällt Kapitän Krimmer weiter aus und auch Felix Pohl und Luca Pollin sind noch nicht wieder ganz auf dem Posten. Hinzu kommt der Ausfall von Gastturner Alexey Rostov, der sich beim EnBW DTB Pokal am Fuß verletzt hatte. „Es ist echt zum Davonlaufen, wir sind sowas vom Pech verfolgt, es kann eigentlich nur noch besser werden“, sagt Krimmer. Alle Hoffnungen liegen nun auf Neuzugang Lewis Trebing. Der 18-jährige Juniorennationalturner ist seit Anfang der Saison Teammitglied und freut sich auf seinen ersten Einsatz im MTV Trikot.

Schwer wird es gegen den Hambüchen Club in jedem Fall. Die Hessen werden alles geben um den Einzug ins Finale klar zu machen. Mit Lukas Dauser und Nick Klessing hat die Mannschaft aus Biedenkopf aktuell zwei Nationalturner im Einsatz. Stuttgart setzt sich mit Alexander Maier, Philip Sorrer, Julian Weller, Lewis Trebing, Felix Pohl und Luca Pollin zu Wehr und hofft auf Unterstützung der Fangemeinde aus Backnang.

weitere News

Meister Straubenhardt muss Federn lassen

Gleich mehrere Kantersiege gab es zum Auftakt der Bundesliga Männer am Samstag in der Deutschen Turnliga.

Weiterlesen

European Championships 2022 in München

Gerätturnen geht in München mit acht weiteren Europameisterschaften an den Start. Noch vielfältiger, noch spannender, noch bunter! Die European...

Weiterlesen

Andreas Hirsch beendet Karriere beim DTB

Der Chefcoach der deutschen Turner, Andreas Hirsch, beendet nach 29 Jahren seine Tätigkeit im Deutschen Turner-Bund und wechselt zum 01. Mai zur...

Weiterlesen