Marcel Nguyen, der am Stützpunkt in Stuttgart trainiert, wird für Deutschland bei der WM in Katar an den Start gehen. Foto: Chen

WM in Doha: Marcel Nguyen nominiert

Nur einen Tag nach dem Abschluss der Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen hat der Lenkungsstab des DTB in Leipzig die ersten drei Athleten für die Weltmeisterschaften in Doha (QAT) benannt.

Die vom 25. Oktober bis zum 3. November ausgetragenen Titelkämpfe werden für Deutschland Andreas Toba (TK Hannover), Marcel Nguyen (TSV Unterhaching) und Nick Klessing (SV Halle) bestreiten. „Nach dem schwierigen Verlauf der Qualifikationen sind in der Nominierungssitzung die Eckpfeiler für die weitere Vorbereitung benannt worden. Im Wesentlichen werden wir an der Stabilität arbeiten müssen“, sagte Cheftrainer Andreas Hirsch. Die verbliebenen beiden WM-Startplätze der Männer werden im Laufe der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung nach entsprechenden Leistungsüberprüfungen vergeben.

Das deutsche Team der Frauen um Cheftrainerin Ulla Koch wird mit drei Positionen am kommenden Donnerstag festgelegt. Die weiteren zwei WM-Startplätze werden nach einem Länderkampf am 13. Oktober im hessischen Rüsselsheim benannt.

Die nationalen Titelkämpfe in Leipzig stellten den letzten von zwei Qualifikationswettkämpfen für die WM in Doha dar. In Doha geht es neben Titeln und Medaillen für das Turn-Team Deutschland auch um die Qualifikation für die Turn-WM 2019 in Stuttgart, die vom 04. bis 13. Oktober 2019 ausgetragen wird. Mehr Infos dazu hier.

 

weitere News

Set New Signs - das Musikvideo zum offiziellen Turn-WM- Song

Lucas Fischer präsentiert den offiziellen Song der Turn-WM Stuttgart 2019 „SET NEW SIGNS” - ab sofort ist auch das neue Musikvideo dazu online.

Weiterlesen

Turnen im Rampenlicht - „Die Finals – Berlin 2019“

Zehn Deutsche Meisterschaften in einer Stadt und innerhalb eines Wochenendes, 3400 Sportlerinnen und Sportler, die um insgesamt 194 Titel kämpfen: Die...

Weiterlesen

EM-Debütantin Petz verpasst Finals

Bei ihrer ersten EM hatte Emelie Petz (TSG Backnang) mit Unsicherheiten zu kämpfen und verpasste aufgrund dessen die Gerätefinals.

Weiterlesen