Marcel Nguyen bleibt bis 2020 bei der KTV Straubenhardt.

Straubenhardt und Obere Lahn kämpfen um den Titel

Die Abschiedstournee der KTV Oberen Lahn geht in die Verlängerung. Die Mittelhessen feierten am Samstag mit 81:8 Punkten einen rekordverdächtigen Kantersieg gegen das KTT Heilbronn und stehen damit im großen DTL-Finale von Ludwigsburg am 1. Dezember. Gleichzeitig kassierte Meister KTV Straubenhardt bei der TG Saar 32:50 die zweite Niederlage in Folge. Die Schwarzwälder, die noch zwei Gerätepunkte für die sichere Finalteilnahme benötigt hatten, ließen aber im Saarland dennoch nichts mehr anbrennen. Am Ende sicherte sich das Team von Cheftrainer Steve Woitalla mit Hilfe von Marcel Nguyen den benötigten Punkt an den Ringen (10:3). Am Reck konnte die KTV sogar noch zwei Luxuspunkte obendrauf packen.

Die siegreiche TG Saar darf nach dem Erfolg gegen Straubenhardt trotz verpatzten Saisonstarts auch in diesem Jahr wieder nach Ludwigsburg fahren. Allerdings steht der deutsche Vizemeister diesmal im kleinen Finale, wo er auf Rekordmeister SC Cottbus treffen wird, der seit 2013 nicht mehr im Endkampf stand. Die Lausitzer unterlagen vor eigenem Publikum mit 33:38 gegen die Siegerländer KV, die durch den Sieg der TG Saar den Einzug ins Finale von Ludwigsburg dennoch aufgrund der schlechteren Gerätpunktdifferenz verpasste.

Die Partie MTV Stuttgart gegen TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau war abgesagt worden, da Stuttgart aus Verletzunggründen keine Mannschaft stellen konnte.
(Quelle: Deutsche Turnliga)

weitere News

EnBW DTB Pokal mit Rekordmeldeergebnis

Der 38. EnBW DTB Pokal (17. bis 19. März) in der Porsche-Arena in Stuttgart lockt einmal mehr die internationalen Top-Turnerinnen und Turner nach...

Weiterlesen

EnBW DTB Pokal in Stuttgart: Runde zwei im neuen Turn-Format

Nach einem erfolgreichen Turn-Restart in diesem Jahr, freuen sich die Organisatoren des Schwäbischen Turnerbunds bereits jetzt auf den 38. EnBW DTB...

Weiterlesen

DTB-Riege landet bei JEM auf Rang fünf

Bei der JEM in München sichern sich die Junioren Platz fünf im Team. Jonas Eder sichert sich jeweils Platz sieben in zwei Gerätfinals.

Weiterlesen