DTB-Cheftrainerin Ulla Koch, Martin Hettich (Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Baden-Württemberg) und Nationalturnerin Elisabeth Seitz (v.l.).

Sparda-Bank wird Trikotsponsor der deutschen Turnerinnen

Große Unterstützung für die Turnerinnen des Turn-Team Deutschland: Die Sparda-Bank Baden-Württemberg unterstützt maßgeblich Deutschlands Turnerinnen im Jahr der Heim-WM als Trikotsponsor. Damit beweist die in Stuttgart ansässige Sparda-Bank bei der Turn-WM Stuttgart 2019 nicht nur regionales Engagement, sondern wird bundesweit auch als Förderer der Nationalmannschaft Turnen Frauen wahrgenommen werden.

„Es freut uns wirklich sehr, dass unser Team in diesem wichtigen WM-Jahr mit der Sparda-Bank Baden-Württemberg einen so guten Partner an seiner Seite hat. Dies ist für uns auch ein Beleg unserer guten Arbeit und der positiven Entwicklung der Turnerinnen", erklärte Cheftrainerin Ulla Koch. Für Koch bedeutet die Heim-WM nicht nur ein besonderer sportlicher und atmosphärischer Reiz, sondern die Titelkämpfe in Stuttgart stellen zugleich die Möglichkeit für die direkte Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio dar. „Unser Ziel ist sehr eindeutig definiert. In Stuttgart muss das Ticket mit dem Team für Olympia gelöst werden", sagt Koch.

Zum Erreichen dieser Mission möchte die Sparda-Bank als neuer Partner ihren Teil beitragen. „Wir freuen uns, die deutschen Turnerinnen darin zu unterstützen, ihrem Traum von Olympia ein Stückchen näher zu kommen. Aber erstmal freuen wir uns darauf, das Turn-Team Deutschland der Frauen in der ausverkauften Hanns-Martin-Schleyer-Halle hier in Stuttgart anfeuern und unterstützen zu können", erklärte Martin Hettich, der Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Baden-Württemberg bei einem Medientermin in Stuttgart zum Auftakt des EnBW DTB Pokals.

Das Engagement der Sparda-Bank reicht noch weiter. Die Sparda-Bank wird sich auch außerhalb des Wettkampfgeschehens einem jungen, dynamischen und sportaffinen Publikum präsentieren. Über die gesamte WM-Woche hinweg kann sich die Bevölkerung auf dem Schlossplatz in der Stuttgarter Innenstadt sportlich betätigen, bevor sich am 11./12. Oktober Profis aus der Parkour-Szene beim City-Event treffen und im Wettbewerb messen. Die Wettkämpfe der WM werden zudem live aus der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in die Innenstadt übertragen. Die Sparda-Bank greift den Fokus auf und positioniert sich mit ihrem ganzheitlichen Engagement für die innovative Darstellung des Turnens in Deutschland.

Die Turn-WM Stuttgart 2019
Nach 1989 und 2007 ist es bereits die dritte Turn-WM, die in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart ausgetragen wird. Besondere sportliche Bedeutung erhält die WM, da sie die unmittelbare Qualifikation für die nächsten Olympischen Spiele in Tokio (Japan) darstellt. Folglich wird in Stuttgart nicht nur um Titel und Medaillen gekämpft, sondern auch um Tickets für Olympia 2020.
Die Turn-WM Stuttgart 2019 möchte zudem zeigen, was Turnen noch alles sein kann und neue Zeichen setzen. Rund um die Weltmeisterschaften wird ein vielfältiges Programm an den verschiedensten Ecken in der Stadt stattfinden. Geplant sind:
Salto Mondiale - Die Turn-Show zelebriert die weltweite Kunst der Körperbeherrschung auf moderne, urbane Art. Top Künstler aus aller Welt und ausgezeichnete Showgruppen aus den DTB-Vereinen werden zu sehen sein.
City Event - Wir bringen die Turn-WM in die Stadt. Mit Parkour, Salto und vielem mehr werden auf dem Schlossplatz nicht nur Turnfans begeistert.

Alle weiteren Informationen unter www.stuttgart2019.de sowie www.sparda-bw.de

 

weitere News

Grießer wird Sechste beim Weltcup in Birmingham

Karlsruherin testet auf der Insel für die Europameisterschaften

Weiterlesen

Männerteam Zweiter bei Team Challenge

Bei der Team Challenge der Männer sicherte sich das Turn-Team der Männer den starken zweiten Platz hinter Russland, Japan belegte den dritten Platz.

Weiterlesen

EnBW DTB Pokal: Gelungener Warm-up für die Turn-WM Stuttgart 2019

22 000 Zuschauer sehen in Stuttgart Weltcup-Siege von Simone Biles und Artur Dalaloyan. Deutscher und Schwäbischer Turnerbund ziehen positives Fazit...

Weiterlesen