Michelle Timm geht für die verletzte Sophie Scheder in Frankreich an den Start.

Letzter Test vor der EM für Turnerinnen

Deutschlands Turnerinnen treten am Samstag (7. Juli 2018) beim Länderkampf in Frankreich zum letzten Test für die Europameisterschaften an. In St. Etienne startet das Team von Cheftrainerin Ulla Koch beim Sainté Gym Cup gegen den starken französischen Gastgeber sowie weitere Einzelstarterinnen.

„Wir freuen uns auf den Länderkampf gegen Frankreich und die weiteren starken Turnerinnen aus Europa. Es wird ein guter Test für die EM in Glasgow werden“, sagte Ulla Koch. Die Trainerin wird sechs Athletinnen am Zentralmassiv einsetzen, um die fünf Startplätze für die kontinentalen Titelkämpfe Anfang August zu ermitteln. Kim Bui (MTV Stuttgart), Leah Grießer (TG Neureut), Emma Höfele (TG Neureut), Pauline Schäfer (TuS Chemnitz-Altendorf) und Sarah Voss (TZ DSHS Köln) werden allesamt einen Mehrkampf bestreiten, auch um Rückschlüsse auf die Gerätbesetzung der Team-EM ziehen zu können. Sophie Scheder (TuS Chemnitz-Altendorf) muss aufgrund einer Fingerverletzung auf ihren Start verichten. Für die Chemnitzerin wird Michelle Timm (SC Berlin) in St. Etienne turnen.

Auch eine Zielstellung für die Multisport-EM auf der Insel hat die Cheftrainerin bereits ausgegeben. „Wir wollen unter die besten sechs Teams kommen und mehrere Finalplätze an den Geräten erreichen“, erklärte Koch.

Zeitplan für Samstag (7. Juli 2018)
15:00 - 16:50 Uhr Einturnen
17:00 – 19:30 Uhr Wettkampf

Alle genauen Infos zum Sainté Gym Cup gibt es hier.

weitere News

Weltmeister Artur Dalaloyan startet beim EnBW DTB Pokal

Der 22-jährige Russe ersetzt Teamkollege David Belyavskiy im Weltcup in Stuttgart

Ausnahme-Turner Artur Dalaloyan startet erstmals im Weltcup des...

Weiterlesen

EnBW DTB Pokal: Top-Teams starten beim Warm-up für die WM

Viele erfolgreiche Olympia- und WM-Teilnehmer werden in Stuttgart in der Team Challenge zu sehen sein.

Weiterlesen

Turn-Star Simone Biles (USA) startet beim EnBW DTB Pokal

Vierfach-Olympiasiegerin trifft im Weltcup unter anderem auf Aliya Mustafina (Russland) und Lokalmatadorin Elisabeth Seitz

Weiterlesen