Die Frauenbundesliga gastiert mit Weltmeisterin Pauline Schäfer (Bild) am 14. Oktober in Heidenheim an der Brenz. Foto: Dr Qingwei Chen

DTL: Zweiter Wettkampftag in Heidenheim

Eine Woche nach den Weltmeisterschaften von Montreal steht für die deutschen Turnerinnen wieder Bundesliga auf dem Programm. Mit zwei Medaillen und einem historischen WM-Titel im Gepäck gastiert die erste Frauenbundesliga am 14. Oktober in Heidenheim an der Brenz.

Die TG Karlsruhe-Söllingen um die frischgebackene Weltmeisterin Pauline Schäfer hat einen besonderen Motivationsschub im Kampf um die Finalplätze erhalten. Ohne den verletzten Neuzugang Sophie Scheder aus Chemnitz-Altendorf sowie die in den USA studierende Pauline Tratz wird bei den Badenern allerdings eine starke Teamleistung gefragt sein.

Rekordmeister MTV Stuttgart kann mit Tabea Alt, Kim Bui und Elisabeth Seitz gleich drei Turnerinnen des deutschen WM Aufgebots an den Start schicken. Läuft alles nach Plan können sich die Schwaben bereits am zweiten Wettkampftag die Teilnahme am DTL-Finale sichern. Da die Turnerinnen aus der WM-Riege sich auf einige wenige Geräte beschränken werden, meldete der MTV Stuttgart ein bekanntes Gesicht nach: Lisa Katharina Hill. Die 25-jährige Maschinenbaustudentin trainiert seit einiger Zeit wieder und hat ihren Start der Mannschaft zugesichert.

Auf Rang drei lauert eine weitere badische Mannschaft auf einen Platz im Endkampf von Ludwigsburg. Nach einem optimalen Auftakt will die TG Mannheim nun im zweiten Wettkampf nachlegen. Und mit Amelie Föllinger steht dafür eine Weltcup-Teilnehmerin von Paris im Aufgebot der Mannschaft. Der TSV Tittmoning setzt auf bewährte Kräfte aus dem Frühjahr, die ihre starke Leistung aus dem Heimwettkampf nun auch auswärts bestätigen möchten. Mit der Spanierin Claudia Colom Martin, die gerade noch in Montreal am Start war, können die Bayern die Ausländerposition stark besetzen. Die erste Finalteilnahme der Bayern ist immer noch in Reichweite.
Auf den Plätzen fünf bis acht reihen sich die Mannschaften aus Köln, Steglitz, Chemnitz-Altendorf und Hannover ein. Während die Kölnerinnen die Hoffnung auf das DTL-Finale am 2. Dezember 2017 in Ludwigsburg noch nicht aufgegeben haben, wird es bei den Frauen aus Chemnitz und Hannover um die Abstiegsplätze gehen (Quelle: Deutsche Turnliga).

Der Wettkampf der 1. Bundesliga Frauen findet am 14. Oktober 2017 um 17 Uhr (ET ab 15.20 Uhr) in der Karl-Rau-Halle in Heidenheim an der Brenz statt (Beethovenstr. 1, 89518 Heidenheim).

Die erste Bundesliga der Männer mit den Schwabenvertretern, MTV Stuttgart, KTV Straubenhardt und KTT Heilbronn starten am 21. Oktober in ihren vierten Wettkampftag.

Interesse am Gerätturnen? Hier gibt es mehr Infos.

weitere News

EnBW DTB Pokal: DTB-Silber bei Weltpremiere

Zum Abschluss des EnBW DTB Pokals sicherte sich das deutsche Mixed-Team die Silbermedaille. Gold ging an das Team USA.

Weiterlesen

37. EnBW DTB Pokal: Stuttgart feiert erfolgreichen Turn-Restart

Am Schlusstag des 37. EnBW DTB Pokals in Stuttgart zogen die Organisatoren des Schwäbischen Turnerbunds (STB) ein positives Fazit. Das neue Format...

Weiterlesen

EnBW DTB Pokal: Carlo Hörr gewinnt am Reck an Tag 2

Am zweiten Tag des EnBW DTB Pokals stiegen die deutschen Juniorinnen als erstes in den Wettkampf ein. Dabei präsentierten sich die beiden Riegen von...

Weiterlesen